Suchmaschinenoptimierung (abgekürzt SEO = Search Engine Optimization) ist ein wichtiges Thema für jedes Unternehmen, das im Internet erfolgreich sein will. Optimiert werden dabei nicht Google und Co., sondern die Webseiten. Deren Aufbau, Struktur, Design, Funktionalität und Inhalte müssen im Netz immer zwei Zielgruppen ansprechen: Menschen und Suchmaschinen. Das funktioniert am besten, wenn die Grundregeln der Suchmaschinenoptimierung schon bei der Planung einer neuen Webseite berücksichtigt und sauber umgesetzt werden.

Wenn Du im Internet präsent sein willst, brauchst Du die Mitarbeit der Suchmaschinen. Die schönste Webseite und das beste Angebot nützt Dir nichts, wenn Deine menschliche Zielgruppe – Gäste, Nutzer, Kunden – Dich über Google, Bing oder eine andere Suchmaschine nicht findet. Damit Deine Seite möglichst weit oben auf der Liste der Suchergebnisse angezeigt wird, müssen die Suchmaschinen erkennen, dass Dein Angebot zur Sucheingabe passt, und es außerdem als relevant einschätzen, also wertvoll bzw. nützlich für den Suchenden.

Um SEO kommen gewerbliche Seitenbetreiber und Webmaster ebenso wenig herum wie Webdesigner, Online-Marketer und Werbeagenturen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten und Methoden zur Suchmaschinenoptimierung – von der Umsetzung der Grundstandards beim Einrichten und Gestalten einer neuen Seite bis hin zu langfristig ausgelegten SEO-Strategien und Online-Marketing-Kampagnen. Wichtig ist, nicht „ins Blaue“ zu optimieren, sondern gezielt Maßnahmen auszuwählen, die zum Unternehmen und Ihren Zielen im Internet passen.

Das Pflichtprogramm der Suchmaschinenoptimierung Die Platzierung bei den Suchmaschinen („Google-Ranking“) kann schon mit wenig Aufwand sehr günstig beeinflusst werden. Klares Design, übersichtliche Struktur, intuitive Bedienung, saubere Funktion, schnelle Ladezeiten, hochwertige Inhalte und eine kluge interne und/oder externe Verlinkung werden sowohl von Menschen als auch von Maschinen positiv bewertet. Dasselbe gilt für zahlreiche wichtige Details, die von Laien oft übersehen werden, z. B. fehlerfreier Quelltext, regelrechte und aussagefähige Titel, Untertitel, Metatexte und -beschreibungen, (Bild‑)Unterschriften, Mouseovers etc.

Rechtssicherheit und Regelkonformität gehören ebenfalls zum SEO-Pflichtprogramm, beispielsweise bei Impressum, Datenschutzrichtlinien, AGB, Kontaktformularen oder der Gestaltung von Shops, Online-Bestellprozessen und Downloadsektionen. Auch die Seiteninhalte (Texte, Bilder, Grafiken, Videos etc.) müssen rechtssicher sein, also entweder einzigartig („Unique Content“) oder mit klaren Quellenangaben. Wer Inhalte einfach irgendwo kopiert und auf der eigenen Seite einfügt, verletzt das Urheberrecht und riskiert damit auch eine Abstrafung durch die Suchmaschinen.

SEO-Beratung bei Eins2Design

Wenn Du bei Deiner Unternehmensseite von Anfang an alles richtig machen willst, setze auf die Kombination von gutem Design, guten Inhalten und guter Technik. Responsives Webdesign, Social Media und die korrekte Einbindung aller externer Tools und Ressourcen werden zunehmend bedeutender für die Suchmaschinenoptimierung.

Wenn Du mit einer soliden Basis einsteigst, können Sie diese später nach Belieben erweitern und darauf aufbauen, so dass Du mit Deinem Unternehmen wächst. Wir beraten Dich ausführlich über effiziente und wirtschaftliche Suchmaschinenoptimierung und unterstützen Dich auch langfristig bei der SEO-Strategie Deiner Wahl.

Für Start-ups und KMU, die stark ins Internet einsteigen oder ihre Internetpräsenz besser ausbauen möchten, bieten wir neben Webdesign und Webhosting auch Suchmaschinenoptimierung und eine verständliche und praxisorientierte SEO-Beratung an. Gemeinsam ermitteln wir die notwendigen und am besten geeigneten Optimierungsmaßnahmen für Deine Webseite, setzen sie professionell um und bringen so Deinen Netzauftritt in Bestform.