Mehr Erfolg durch die richtige Zielgruppe.

Was Du über Deine Zielgruppe wissen musst, damit Du Dich von Deiner Konkurrenz abheben kannst und welche Rolle dabei die perfekte Nische spielt.

Zielgruppe richtig definieren / Branding Agentur Mülheim

Was ist eine Zielgruppe?

Eine Zielgruppe ist eine Gruppe von Personen, die Du als Marke mit Deinen Produkten und Dienstleistungen ansprichst.

Wer ist Deine Zielgruppe?

Wenn ich Unternehmer Frage, wer ihre Zielgruppe ist, neigen viele dazu, mit „jeder“ zu antworten. In Wirklichkeit bedeutet dies jedoch „niemand“. In Deinem Eifer, so viele Kunden wie möglich zu gewinnen, versuchst Du, den größtmöglichen Markt zu bedienen.

Du machst Dir Sorgen, Deinen Zielmarkt einzugrenzen, weil Du keine potenziellen Kunden ausschließen möchtest, und deshalb erscheint es Dir auf den ersten Blick logisch, Dich so breit wie möglich platzieren zu wollen.

Die meisten Werbeanzeigen, Marketingkampagnen, Brandings und Marken scheitern daran, im Hinblick auf ihre Zielgruppen, nicht spezifisch genug definiert worden zu sein. Genau diese Vorgehensweise namens „Massenmarketing“ ist ein gängiger Fehler, welcher Dir im weiteren Verlauf den gewünschten Erfolg verwehren kann.

Sei kein Bogenschütze im Nebel!

Stell Dir Deine Position als Geschäftsinhaber wie einen Bogenschützen im dichten Nebel vor und Du verschießt Deine Pfeile in alle Richtungen, in der Hoffnung ein oder mehrere von Dir beabsichtigte Ziele zu treffen.

Die Theorie hinter Massenmarketing ist, dass Du Deinen Namen bekannt machen möchtest, indem Du viele Pfeile in alle Richtungen verschießt, bis irgendwann einer sein Ziel treffen wird.

In der Theorie bedeutet das für Dich, wenn Du Deine Botschaft oft genug sendest, erhältst Du zufällig ein Publikum von Interessenten, von denen ein gewisser Prozentsatz Deine Produkte oder Serviceleistungen kaufen wird.

In diesem Zusammenhang setzt diese Orientierungslosigkeit jedoch voraus, dass Du unendlich viele Pfeile (finanzielle Ressourcen) zur Verfügung haben musst, um Dein Ziel oft genug treffen zu können.

Genau das ist der Punkt: Setzt Du Dein Gewinn im Verhältnis zum eingesetzten Kapital, werden Deine Pfeile nie ausreichen, um Dir den Ertrag zu sichern, den Du erwirtschaften möchtest.

Lass Deine Marke unausweichlich werden.

Deine Markenstrategie muss Deine Zielgruppe zur Marke leiten und nicht umgekehrt.

Designs sollten objektiv und nicht subjektiv sein. Es geht nicht um Deinen oder unseren Designgeschmack, es geht darum, an wen Deine Designs und das Branding gerichtet sind, also macht es nur Sinn, dass Du genau weißt, wer diese Zielgruppen sind, bevor Du etwas Maßgeschneidertes für sie erstellst.

Deine Marke muss Deine potenziellen Kunden besser identifizieren als Deine Konkurrenten, damit Du ihnen genau das bieten kannst, was sie brauchen, das schafft ein positives Kundenerlebnis und ermöglicht authentische Markenbindung.

Um ein erfolgreicher Geschäftsvermarkter zu sein, musst Du Dich wie ein Laser auf einen engen Zielmarkt konzentrieren, der manchmal auch als Nische bezeichnet wird.

Was genau ist eigentlich eine Nische?

Schau Dir zum Beispiel die Kategorie Gesundheit und Schönheit an, dies ist eine sehr breit gefächerte Kategorie. Ein Kosmetikinstitut kann eine Vielzahl von Dienstleistungen anbieten, darunter Wachsen, Gesichtsbehandlungen, Massagen, Permanent Makeup und vieles mehr.

Stell Dir eine Nische oder auch Geschäftsnische als einen eng definierten Teil einer Unterkategorie vor.

Wenn wir nun zum Beispiel unseren Fokus auf das Permanent Make-up richten, dann handelt es sich bei dieser Dienstleistung im Gesamtkontext Gesundheit, Schönheit und Kosmetikinstitut bereits um eine Nische – ein spezifisches Angebot für eine bestimmte Zielgruppe.

Jetzt fängt es an interessant zu werden, denn ist Deine Nische einmal definiert gilt es diese weiter zu schärfen und präziser auszurichten, beispielsweise indem Du Permanent Make-up für Männer anbietest oder für krebserkrankte Frauen, um Sie auf ihrem Weg der Heilung zu unterstützen, indem Du ihnen ein Stück ihrer Normalität zurückzuggibst.

Wenn Du eine Frau bist, die sich gerade unfreiwillig in einer solchen Situation befindet, würde eine Anzeige, die auf dieses Problem abzielt, Dein Interesse wecken? Höchstwahrscheinlich. Wie wäre es, wenn die Anzeige eine allgemeine Anzeige für Permanent Makeup wäre? Wahrscheinlich würde diese im Nebel an Überangeboten übersehen werden.

Genau diese eng definierten Nischen erzielen den größtmöglichen Einfluss, weil sie unmissverständlich und zielgruppenorientiert ausgerichtet sind.

Vielleicht fragst Du Dich trotzdem insgeheim warum um alles in der Welt soll ich meine Zielgruppe so stark einschränken?

Wenn Du Dich zu breit fokussierst, verwässerst Du die Wirksamkeit Deiner Marketingbotschaft, was dazu führt, dass Deine Aussage ungenau wird und ihren Empfänger verfehlt, denn unspezifische Marken kommunizieren unspezifische Aussagen für unspezifische Kunden.

Der andere kritische Faktor ist die Relevanz Deiner Botschaft. Dein Zielpublikum sind die Personen, die am ehesten von Deiner Marke kaufen. Diejenigen, deren Aufmerksamkeit Deine Marke auf sich ziehen muss.

Deine Markenstrategie ist nur dann erfolgreich, wenn Du es mit Deiner Marke schaffst, Deine Zielgruppe in kaufende Kunden umzuwandeln. Dazu richtest Du die Aussage Deiner Marke, auf die Bedürfnisse Deines Kunden aus, damit Deine Marke für Deine Zielgruppe relevant wird.

Eine 100-Watt-Glühbirne, wie die Art von Glühbirne, die wir normalerweise in unseren Häusern haben, erhellt Deinen Raum. Im Gegensatz dazu, kann ein 100-Watt-Laser Stahl durchtrennen. Wir haben hier die gleiche Energie mit einem dramatisch anderen Ergebnis.

Der Unterschied besteht darin, wie die Energie fokussiert wird.

Alles für alle Menschen anbieten zu wollen, führt langfristig zum Marketingversagen. Das bedeutet nicht, dass Du keine breite Palette von Diensten anbieten kannst, es bedeutet nur das jedes Deiner Produkte und alle Deine angebotenen Dienstleistungen, separat in Form einer Kampagne kommuniziert und platziert werden müssen, um effektiv funktionieren zu können.

Das exakte Zielen auf eine enge Nische ermöglicht es Dir, Dich von Deiner Konkurrenz abzuheben und ein großer Fisch in einem kleinen Teich zu werden.

Die klare Definition Deiner Zielgruppe erlaubt es Dir, eine Kategorie / ein Marktsegment auf eine Art und Weise zu dominieren, die mit allgemeinen Aussagen unmöglich wäre.

Das zielgruppenorientierte Ausrichten Deiner Marke bedeutet also einen sehr gezielten Unterabschnitt einer Kategorie zu etablieren, um vielen Menschen eine Antwort als Lösung auf ihre charakteristischen Probleme zu liefern.

Sobald Du Deine Zielgruppe definiert hast und eine Nische beherrschest, kannst Du Dein Unternehmen erweitern, indem Du eine andere profitable Unterkategorien erschließt.

Zusammen entwickeln wir Deine Markenstrategien und helfen Dir, zu definieren, wer Deine Kunden sind und wie Du Dein Unternehmen strategisch positionieren solltest, um ein Markenidentitätssystem aufzubauen, das Deine Zielgruppe sowohl visuell als auch strategisch anspricht.

Die Identifizierung der Zielgruppe Deiner Marke sollte sich auch in Deiner unternehmerischen Positionierungsstrategie, der Markengeschichte, der Botschaft, der Markenpersönlichkeit und -identität, der Look-and-Feel-Farbe und der Schriftartauswahl widerspiegeln. Denn erst wenn Du diese essenziellen Fundamente Deines Unternehmens klar definiert hast, kannst Du Deine Aussage in Richtung Deiner Kunden so ausrichten, dass Du als Marke in Deinem Marktsegment unausweichlich wirst.

Landingpages helfen Dir dabei, Deine Produkte oder Deine Serviceleistungen auf eine definierte Zielgruppe oder Nische auszurichten.

Das könnte Dich auch interessieren:

Zielgruppe Webseite
Google-Fonts-Website
Stockbilder oder eigene Fotos Website

Du bist mit uns zufrieden?

Dann bewerte uns doch über folgende Portale: